PS3-Hacker veröffentlicht den Exploit

#1
PS3-Hacker veröffentlicht den Exploit

Nachdem er vor einigen Tagen bekanntgab, erfolgreich die Playstation 3 gehackt zu haben, hat der Entwickler George Hotz nun entgegen früherer Ankündigungen die genaueren Details und den Exploit veröffentlicht. Hotz hatte sich in der Vergangenheit bereits mit seiner maßgeblichen Beteiligung am iPhone-Hack einen „Namen“ gemacht.

Seinen Angaben zufolge benötigte Hotz rund fünf Wochen, um die Playstation 3 erfolgreich zu knacken. Dabei hatte er kleinere Änderungen an der Hardware vorgenommen und eine "nicht so simple" Software entwickelt. Demnach basiert die Attacke auf einer Manipulation des Speicherbusses, durch die er vollständigen Zugriff auf die Hardware erlangt hat. Um dies auch praktisch nutzen zu können, müsse aber noch einiges an Code geschrieben werden.

Mit der Veröffentlichung der Anleitung samt Code fordert Hotz andere Konsolenhacker nun auf, aus seinem Angriff "etwas Sinnvolles" zu machen und die Ergebnisse in einem Wiki zusammen zu tragen. Dabei weist er darauf hin, dass dies nur zu Forschungszwecken diene. Warum er die weitere Arbeit anderen überlässt, erklärt er in einem Blog-Eintrag: "Ich habe ein Leben, zu dem ich zurückkehren muss, ich kann daran nicht weiter Tag und Nacht arbeiten."

Bislang war die Playstation 3 dank komplexer Sicherheitssysteme als einzige Konsole nicht von Softwarepiraterie betroffen. Der Exploit von Hotz könnte dazu führen, beliebige Programme und Anwendungen zu entwickeln, die auf der Konsole laufen und deren technische Fähigkeiten ausnutzen. Auch die Installation eines anderen Betriebssystems auf der Playstation 3 würde wieder ermöglicht werden.

Diese Funktion bietet die Playstation 3 seit der Verfügbarkeit der Slim-Version nicht mehr an. Sony ist bereits auf den Exploit aufmerksam geworden. In einer offiziellen Stellungnahme äußerte sich das Unternehmen zwar nicht dazu, ob die Playstation 3 erfolgreich gehackt wurde, betonte aber, dass der Exploit derzeit analysiert werde.

Quelle: big-screen.de
 
Oben