Linux-Sat-Receiver Atemio AM 500 HD

#1
Linux-Sat-Receiver Atemio AM 500 HD [HR][/HR] Neuer Linux-Sat-Receiver Atemio AM 500 HD mit steckbarem Tuner

Der Anbieter Atelmo führt unter der neuen Marke Atemio neue digitale Sat-Receiver auf Linux-Basis ein.

Die Ausstattung gleicht denen anderer Linux-Settop-Boxen, das Modell bringt einen steckbaren Tuner für DVB-S2 (HD-Satellit), DVB-C (Kabel) und DVB-T (Terrestrik) mit, nutzt außerdem eine Vorrüstung für 2,5 Zoll große Festplatten mit maximal 1.000 GByte Kapazität. Der Stromverbrauch soll bei einem Watt und die Bootzeit bei vier Sekunden aus dem Standby bzw. 40 Sekunden aus dem Deep-Standby liegen. Angenehmerweise ist eine CI-Schnittstelle verbaut und damit keine verbraucherunfreundliche "CI+"-Variante. Weil der AM500 HD recht klein ausgefallen ist, lässt er sich auf der Rückseite eines Fernsehers anbringen, das Montagezubehör ist im Lieferumfang enthalten.receiver_atemio_AM500HD_Front
Die Features im Detail:

• 1x CI-Schacht (AlphaCrypt, Viaccess…)
• 1x Conax-Kartenleser
• W-LAN ready (über USB-Anschluss)
• ein Watt Stromverbrauch im Standby-Modus
• Bild-in-Bid (PiP) und Multibildfunktion
• DiSEqC 1.0, 1.1, 1.2, USALS
• für Einkabelsysteme (Unicable) geeignet
• BlindScan und EasyFind - Funktion (SD/HD)
• Webbrowser (optional über USB)
• Plug-Ins
• Mediaplayer: MKV, MP3, JPG, AVI
• Aufnahme, zeitversetztes Fernsehen (Time-Shift) und Wiedergabe über USB
• 2 x USB (USB-Hub)
• Netzwerkanschluss (10/100 MBit/s)





Quelle: sat&kabel
__________________
 
Oben